Fragen und Anworten

Ist eine Kostenübernahme möglich / Wer bezahlt die Anwendung ?

Rehasport wird von den behandelnden Ärzten über das Formular „Antrag auf Kostenübernahme für Rehasport“ verordnet.

 

Warum Reha-Sport

Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen, die über die notwendige Mobilität sowie physische und psychische Belastbarkeit für Übungen in der Gruppe verfügen, ein.

Ziel ist, ihre Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein insbesondere auch von behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Hilfe zur Selbsthilfe hat das Ziel, die eigene Verantwortlichkeit des behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining - z.B. durch weiteres Sporttreiben in der bisherigen Gruppe bzw. im Verein auf eigene Kosten - zu motivieren.

 

Kommt Rehabilitationssport für mich überhaupt in Frage?

In den Rehabilitationssportgruppen werden Gruppen zu  vielen verschiedenen Indikationen angeboten. Zu diesen gehören Schlaganfall, Morbus Bechterew, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, chronische Herzkrankheiten, Krebserkrankungen sowie ca. 30 weitere Indikationen.

Die Frage, ob Sie Rehabilitationssport betreiben können, wird Ihnen die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt  beantworten. Diese/r kann bei entsprechender Diagnose den Rehabilitationssport verordnen.

Für verordnende Ärzte haben wir einen spezieller Informationsflyer entwickelt. Wenn sich Ihre Ärztin oder Ihr Arzt für eine Verordnung entschieden hat, füllt diese/r das Muster 56 (das zu verwendende Originalformblatt erhalten Sie bei Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenkasse) aus.

Link zum Reha-Muster-Rezept

Mit dieser Verordnung gehen Sie dann zu Ihrer Krankenkasse und lassen sich diese genehmigen und bringen diese zum ersten Übungsabend mit.